werdet selig.

Ursprünglich veröffentlicht auf fitandfoodworld.com:
Ja, Freunde, ihr habt mich. Ich mach nicht mehr mit bei dieser veganen Religion. Ich will mich endlich wieder freuen können auf’s Essen, auf Betriebfeste, auf Hochzeiten, auf Restaurantbesuche, auf das Frühstück bei Freunden. Ich will mich endlich mal wieder austoben können beim Einkaufen und nicht drei Viertel…

zwischen Mut und Traurigkeit

Trotz der Last, die die Wahrheit oft mit sich bringt, bedeutet die Entscheidung, vegan zu werden, auch eine Entlastung: sie erleichtert die Menschen um die Illusion, die sie vorher mit sich herumgetragen haben, die Last der Ausreden, der Passivität und der Selbsttäuschung ist vorbei und sie erlangen ein Stück mehr Freiheit und Selbstachtung einfach nur dadurch, dass sie nicht mehr das tun, was sie tief in sich längst als falsch erkannt haben.

Vegane Katze?

Wenn ich eine Katze in der Wohnung habe, dann müsste ich ihr, um sie „artgerecht“ zu halten, Mäuse und kleine Vögel mit nachhause bringen, die sie sich dann selber fangen kann. Das jedoch fühlt sich für mich überhaupt nicht natürlich an, wahrscheinlich weil ich kein Raubtier bin.