Schutz vor Datenschutz?

Wo und wie ich nun digital erfasste Daten, deren Erfassung ich gar nicht ohne entsprechende Kenntnisse beeinflussen kann, wieder löschen soll, ist mir nach wie vor schleierhaft. Ich habe inzwischen diverse Artikel mit unendlichen Listen zum Abarbeiten gelesen und bin meist schon an den ersten Schritten gescheitert. Es fängt mit dem Update von Wordpress an, welches nun kurz vor dem Stichtag wohl endlich erschienen, allerdings wohl bei mir noch nicht angekommen ist – welches man aber wohl auch manuell ausführen kann. Wo? Keine Ahnung. Weiter geht es mit der Warnung vor Akismet, welches man deaktivieren soll. Wo? Keine Ahnung. Dann kommen Plug-Ins z. B. von Twitter und google+, die ich bereits unter meinen Texten entfernt habe – die aber dennoch offenbar noch irgendwo aktiv sind, denn der letzte Generator hat mir mitgeteilt, die müsse ich rausnehmen und es ginge nur noch mit Shariff, was immer das sein soll.

zwischen Mut und Traurigkeit

Trotz der Last, die die Wahrheit oft mit sich bringt, bedeutet die Entscheidung, vegan zu werden, auch eine Entlastung: sie erleichtert die Menschen um die Illusion, die sie vorher mit sich herumgetragen haben, die Last der Ausreden, der Passivität und der Selbsttäuschung ist vorbei und sie erlangen ein Stück mehr Freiheit und Selbstachtung einfach nur dadurch, dass sie nicht mehr das tun, was sie tief in sich längst als falsch erkannt haben.

Wahrhaftigkeit

Es gibt ein paar Menschen, die glauben, dass Tiere nicht fühlen. Jedenfalls nicht so richtig mit Angst und Freude und Sorge und Liebe. Sie glauben eher, dass Tiere nur gesteuert werden durch ihre Reflexe und Instinkte und man sie somit auch ruhig züchten und zu Zwecken der Produktion von Fleisch, Milch und Eiern möglichst kostengünstig…