zum Frühstück: Obst.

Ursprünglich veröffentlicht auf fitandfoodworld.com:
Vor fast 25 Jahren las ich das Buch „fit for life“ vom Ehepaar Diamond. Vermarktet wurde dieses Buch zwar derzeit als Schlankheits-Diät – die eigentliche Botschaft jedoch war die Vermittlung einer ganzheitlichen Lebensweise, die auf der Natürlichen Gesundheitslehre nach Dr. Herbert M. Shelton (1895-1985) basiert. Aus diesem Buch erfuhr ich zum Beispiel,…

wie wir essen

Die Notwendigkeit, aufmerksam und in Ruhe zu kauen, bezieht sich nicht „nur“ auf die Zerkleinerung der Nahrung, sondern verursacht zunächst einmal die richtige Zusammensetzung der Verdauungschemikalien. Hinzu kommt natürlich die ruhigere Atmung, die entsteht, wenn wir unsere Lebensmittel nicht hektisch herunterschlingen sondern bewusst kleinkauen. Der ganze Prozess ist gleichzeitig auch noch eine Form der Wertschätzung und Dankbarkeit für das Essen sowie eine Verlängerung des Genusses.

werdet selig.

Und für das bisschen Leid, was sie vielleicht doch erdulden müssen, sind sie doch dafür wiederum sicher und geschützt vor dem Leid, was sie in freier Wildbahn erwarten könnte! Sie sollten dankbar sein, denn ohne fleischessende Menschen würden sie gar nicht leben dürfen!

High Protein?

Kurzfristig kann es durchaus den Anschein erwecken, als würde es dem Körper gut bekommen, schwerpunktmäßig von Eiweiß ernährt zu werden. Sind die Glykogenspeicher jedoch leer, entsteht ein auf Dauer erschöpfender Hungerstoffwechsel. Besonders fatal ist es, wenn das Eiweiß tierischer Herkunft ist, denn wenn wir uns von überwiegend ganzen Pflanzen ernähren, können wir bezüglich des harmonisch abgestimmten Nährstoffverhältnisses von Pflanzen nicht allzu viel falsch machen.