Nutze den Tag: zwei Wochen Hausarrest in Spanien

Die meisten Menschen werden sich nun (noch) weniger bewegen und ich kann nur jedem empfehlen, sich kalorienarm, aber nährstoffdicht zu ernähren, das heißt: viel Gemüse und wenig Fett, sowie die Vermeidung von nährstoffarmen Kohlenhydraten wie weißes Mehl und weißen Zucker, auch Proteine braucht man weniger, wenn man sich weniger bewegt. Wer sinnvolle Vorräte anlegen will, sollte Vollkornreis und getrocknete Hülsenfrüchte bunkern, die sind günstig und nehmen wenig Platz weg.

Spanien, Fragen und Corona

Viele Menschen benehmen sich momentan immer noch sehr selbstbezogen und die Möglichkeit, Schwächere anzustecken, scheint ihnen egal zu sein. Deshalb müssen dann wahrscheinlich auch in Deutschland bald alle darunter leiden, wenn es zu Ausgangssperren kommt. Aber viele Menschen befinden sich momentan auch in unvorstellbaren Angstzuständen, die jeden Morgen durch die Nachricht: „Die Zahl der Corona(todes)fälle ist weiter gestiegen.“ befeuert werden, obwohl es ja völlig vorhersehbar ist, dass die Zahl der Fälle momentan jeden Tag steigt.