Von Tieren und Viren

Jeder muss selber entscheiden, wie er leben will und was ihm wichtig ist, viele machen ihre eigenen kleinen Schritte, um die Welt zu retten und meine Sympathien hängen nicht davon ab, ob jemand vegan lebt oder nicht. Aber wer die Einhaltung von Schutzmaßnahmen oder die persönliche Art, mit Krankheit umzugehen, bei anderen überwachen, selbstgerecht kommentieren oder sogar verurteilen möchte, findet vielleicht erstmal bei sich selber genug Potential für Veränderungen.

Viruskrise: Ich hätte da noch ein paar Fragen..

Geht es bei den Einschränkungen um ein Abflachen der Kurve, damit das Gesundheitssystem dadurch zwar länger, aber dafür gleichmäßiger und planbarer belastet wird? Oder geht es darum, mit diesen Maßnahmen die Zeit bis zum Impfstoff zu überbrücken? Und warum habe (nicht nur) ich das Gefühl, dass dieses Ziel sich ständig ändert oder gar den Entscheidern selber gar nicht klar zu sein scheint?

Brauchen ganze Kerle Fleisch?

Was ist daran authentisch, das Fleischessen halt geil zu finden, vielleicht auch noch seinem Hund Schmerzen und Freude zuzugestehen, aber dennoch nicht wissen zu wollen, was Tieren zustößt, bevor sie kleingeschnitten in der Kühltheke liegen? Wer ist denn nun das Weichei? Der Veganer jedenfalls weiß das.

happy christmas

Da die meisten von uns in Ortschaften wohnen, in denen man noch nicht von einem veganen Laden in den nächsten bummeln kann, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, sind Veganer auch bei der Geschenke-Auswahl oft auf das Internet angewiesen, wenn sie eine größere Auswahl haben möchten.