Vegan mit HartzVier

Gerade Menschen mit geringem Einkommen neigen manchmal dazu, sich von ungesunden Fertigprodukten zu ernähren, weil man hier oft tatsächlich mehr Masse für weniger Geld bekommt. Daraus ziehen manche den Trugschluss, dass sie sich eine vegane Ernährung erst recht nicht leisten können.

happy christmas

Da die meisten von uns in Ortschaften wohnen, in denen man noch nicht von einem veganen Laden in den nächsten bummeln kann, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, sind Veganer auch bei der Geschenke-Auswahl oft auf das Internet angewiesen, wenn sie eine größere Auswahl haben möchten.

Essen in Pausen

Ich persönlich teile die Erfahrung vieler Veganer, dass Mahlzeiten bei der Arbeit und unterwegs sehr viel gesünder ausfallen als früher – und man sogar Geld spart, wenn man nicht mehr nebenan beim Bäcker das Käsebrötchen (und ach, die sehen ja lecker aus, auch noch gleich ne Puddingschnecke) besorgen kann.

Kinder würden Kaninchen knuddeln und Wasser trinken

Zu glauben, man müsse als abgestillter Mensch, als Schwangere oder als Stillende nun Muttermilch von Kühen zu sich nehmen, ergibt keinen Sinn. Das macht kein anderes Säugetier: keine Katze, kein Pferd, kein Elefant und auch keine Kuh. Alle Säugetiere, die abgestillt sind, ernähren sich schon als Kinder von den gleichen Dingen wie die Erwachsenen, ob nun Fleisch- oder Pflanzenfresser – und kein schwangeres oder stillendes Säugetier fängt auf einmal an, wieder Muttermilch zu trinken.